By Andrzej Sapkowski

Ciri, Prinzessin von Cintra und Schützling des Hexers Geralt von Riva, ist auf geheimnisvolle Weise in eine fremde Welt versetzt worden. Dort trifft sie auf einen jungen Ritter namens Galahad, der sie für die Dame vom See hält und dem sie ihre Geschichte erzählt: Die Kriege und Machtkämpfe, die seit Langem tobten, haben ihren Höhepunkt erreicht. Vilgefortz mit seinen Helfershelfern stellt sich zur Schlacht, bei der viele von Geralts Gefährten ihr Leben lassen müssen. Und es droht neue Gefahr in Gestalt des Kaisers Emhyr von Nilfgaard. Er wird von derselben uralten Prophezeiung geleitet, die auch das Handeln von Vilgefortz und Ciri bestimmte. Wiewohl im Besitz überwältigender Übermacht, scheut Emhyr bei der Konfrontation mit Geralt und Ciri vor der letzten Konsequenz zurück: Denn mit Ciri verbindet ihn mehr als nur die alte Weissagung...

Show description

Read Online or Download Die Dame vom See (Der Hexer, Band 5) PDF

Best Germany books

We Men Who Feel Most German: A Cultural Study of the Pan-German League, 1886-1914

The Pan-German League was once the main radical of the entire patriotic societies in Imperial Germany, the main ferocious voice of German nationalism. Its software sincerely expected that of the Nazis in calling for German growth at the ecu continent and in another country, in branding Jews as individuals of an inferior but risky race, and in advocating a German nationwide neighborhood within which inner antagonisms of no matter what personality may dissolve.

Berlin Games: How the Nazis Stole the Olympic Dream

IN 1936, Adolf Hitler welcomed the realm to Berlin to wait the Olympic video games. It promised to be not just an impressive carrying occasion but in addition a grand exhibit for the rebuilt Germany. No attempt used to be spared to give the 3rd Reich because the most up-to-date worldwide energy. yet underneath the glittering floor, the video games of the 11th Olympiad of the fashionable period got here to behave as a crucible for the darkish political forces that have been accumulating, foreshadowing the bloody clash to come back.

Selected Poetry of Johann Wolfgang von Goethe (Penguin Classics)

Goethe seen the writing of poetry as primarily autobiographical, and the works chosen during this quantity signify greater than sixty years within the lifetime of the poet. In early poems similar to 'Prometheus,' he rails opposed to faith in a nearly ecstatic fervor, whereas 'To the Moon' is an enigmatic meditation at the finish of a love affair.

Migration and Inequality in Germany 1870-1913 (Oxford Historical Monographs)

Grant's research is a rigorous research of migration in Germany in the demographic and socio-economic contexts of the interval studied. Focusing quite at the rural labour industry and the criteria affecting it, it additionally examines the 'pull' issue to towns, and gives extra nuanced interpretations of German industrialization within the past due 19th and early 20th centuries.

Extra info for Die Dame vom See (Der Hexer, Band 5)

Show sample text content

Rudyard Kipling Das dritte Kapitel Das Ungeheuer griff aus der Dunkelheit an, aus dem Hinterhalt, leise und bösartig. Es materialisierte sich plötzlich inmitten der Finsternis wie eine ausbrechende Flamme. Wie eine Flammenzunge. Wenngleich überrascht, reagierte Geralt instinktiv. Er wirbelte in einer Ausweichbewegung herum, scheuerte an der Wand des Verlieses entlang. Die Bestie schoss vorbei, prallte vom Putz wie ein Ball ab, wedelte mit den Flügeln und sprang abermals, wobei sie zischte und den schrecklichen Schnabel aufriss. Doch diesmal conflict der Hexer bereit. Er schlug mit einem kurzen Hieb zu, aus dem Ellenbogen heraus, zielte unter die Kehle, unterhalb der karminroten Lappen, die doppelt so groß wie bei einem Truthahn waren. Er traf, fühlte, wie die Schneide durch den Körper stieß. Der Schwung des Hiebes warf die Bestie am Fuße der Mauer zu Boden. Der Skoffin schrie, und der Schrei battle beinahe menschlich. Er warf sich auf dem Ziegelschutt hin und her, hackte mit dem Schnabel und zuckte mit den Flügeln, versprühte Blut, peitschte mit dem Schwanz. Der Hexer struggle sich sicher, dass der Kampf schon vorüber battle, doch das Ungeheuer bereitete ihm eine böse Überraschung. Unerwartet stürzte es ihm an die Kehle, wobei es schrecklich krächzte, die Klauen ausstreckte und mit dem Schnabel klappte. Geralt sprang zurück, stieß sich mit der Schulter von der Mauer ab, schlug von unten her zu, wobei er den Schwung des Rückpralls ausnutzte. Er traf, der Skoffin stürzte abermals auf die Ziegel, ein stinkender Schwall Blut spritzte gegen die Wände des Verlieses und rann als phantastisches Muster herab. Das im Sprung getroffene Ungeheuer warf sich nicht mehr herum, zitterte nur, krächzte, reckte den langen Hals, blähte die Kehle und schlug mit den Kehllappen hin und her. Das Blut strömte zwischen die Ziegel, auf denen es lag. Geralt hätte es mühelos erledigen können, wollte aber die Haut nicht zu sehr beschädigen. Er wartete ruhig ab, dass der Skoffin verblutete. Er ging ein paar Schritte beiseite, wandte sich zur Wand, knöpfte die Hose auf und pinkelte, wobei er eine schwermütige Melodie pfiff. Der Skoffin krächzte nicht mehr, erstarrte und lag nonetheless. Der Hexer trat heran, berührte ihn leicht mit der Schwertspitze. Als er wusste, dass alles vorbei battle, packte er das Ungeheuer beim Schwanz, trug es fortress. Am Schwanzansatz in Hüfthöhe gehalten, reichte der Skoffin mit dem Geierschnabel bis zum Boden, die ausgebreiteten Flügel maßen intestine vier Fuß Spannweite. »Bist leicht, Gallilisk. « Geralt schüttelte die Bestie, die praktisch nicht viel mehr als ein intestine gemästeter Truthahn wog. »Leicht bist du. Zum Glück werde ich nach Stück bezahlt, nicht nach Gewicht. « »Zum ersten Mal« – Reynart de Bois-Fresnes pfiff leise zwischen den Zähnen, was once, wie Geralt wusste, bei ihm höchstes Erstaunen ausdrückte –, »zum ersten Mal sehe ich so etwas mit eigenen Augen. Ein wahres Wundertier, bei meiner Ehre, wie guy wunderlicher keines findet. Das ist additionally der berühmte Basilisk? « »Nein. « Geralt hob das Ungeheuer höher, damit der Ritter es besser betrachten konnte.

Rated 4.12 of 5 – based on 15 votes